Bild oben: Justus Holzberger CC BY SA 3.0

Alle Fotos finden Sie auf Flickr

 

 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Gastbeitrag zu den BigBrotherAwards 2016 – Foto von Fabian Kurz CC BY SA

BigBrotherAward 2016 für change.org, verliehen von Peter Wedde und Sönke Hilbrans – Foto: Bernd Sieker CC BY SA

Rolf Gössner verleiht dem „Verfassungsschutz“ einen BigBrotherAward fürs Lebenswerk – Foto von Justus Holzberger CC BY SA

Im Gespräch: Rena Tangens und Andreas Liebold – Foto von Fabian Kurz CC BY SA

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Rena Tangens – Foto von Susane Holzgraefe CC BY SA

padeluun verleiht den BigBrotherAward 2016 an die Generali Versicherungen – Foto von Bernd Sieker CC BY SA

Musik vom Kristin Shey Jazz Trio – Foto: Bernd Sieker CC BY SA

Tadelnde Erwähnungen und Lob von Leena Simon, Andreas Liebold moderiert – Foto von Bernd Sieker CC BY SA

Preisübergabe an change.org – Foto von Fabian Kurz CC BY SA

Aktuelles

  • Am 20. April 2018 haben wir die BigBrotherAwards im Stadttheater Bielefeld verliehen. Die Gewinner finden Sie auf unserer Jahresseite.
  • Wir freuen uns auf Nominierungen für die BigBrotherAwards 2019.

Über die BigBrotherAwards

Die BigBrotherAwards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt.  Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

In Deutschland werden sie organisiert und ausgerichtet von Digitalcourage, Mitveranstalter sind unter anderem die DVD, ILMR und der CCC.