Microsoft kauft KI-Unternehmen Nuance

12.4.2021 – Update zum BBA 2018 für Microsoft:
Für knapp 20 Milliarden US-Dollar kauft Microsoft das KI-Unternehmen Nuance und stärkt damit seine Fähigkeiten bei der Spracherkennung (siehe auch BBA 2019 an Precire). Weiterhin erhöht Microsoft dadurch seinen Einfluss auf das Gesundheitswesen, wo Software von Nuance von sehr vielen Ärzten in den USA bei der Dokumentation von Patientenakten genutzt wird.

Precire Technolgies hat neuen Besitzer

23.3.2021 – Update zum BBA 2019 für Precire Technologies:
Das Aachener Start-up Precire wurde von der „4 Technology Group“ aufgekauft, einem Zusammenschluss von Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation und Künstliche Intelligenz. Bestehende Partnerschaften und Kundenbeziehungen von Precire sollen erhalten und ausgebaut und die Sprachanalysesoftware weiterentwickelt werden. Von Datenschutz keine Spur.

Precire Technologies hört nicht auf abzuhören

21.12.2020 – Update zum BBA 2019 für Precire Technologies:
Nach wie vor stört Precire Technologies weder ihr unethisches Verhalten noch ihre wahrscheinliche Rechtswidrigkeit oder die fehlende wissenschaftliche Grundlage. Ihre Sprachanalyse wird immer noch sowohl in automatischen Bewerbungsgesprächen als auch in Callcentern eingesetzt.

Precire bestätigt unsere Beschwerden durch Abwiegeln

8.6.2019 – Update zum BBA 2019 für Precire Technologies:
Nachdem wir Precire wenige Tage vor der Preisverleihung mit einer Kurzbegründung über ihr Glück informierten, erhielten wir einen Anruf. In diesem versuchten sie sich zu verteidigen, verifizierten aber stattdessen unsere – zu diesem Zeitpunkt – Vermutungen und gaben zu für Callcenter „Emotionsanalysen“ durchzuführen und diese auf eigenen Computern laufen zu lassen.

Subscribe to RSS - Precire Technologies