Die BigBrotherAwards benötigen Geldspenden gegen Datenkraken!

Lob und Anerkennung für unsere Arbeit bekommen wir reichlich – aber wir brauchen auch konkrete Unterstützung! Denn Digitalcourage organisiert nicht nur die BigBrotherAwards-Verleihung, sondern wir beobachten außerdem kritisch aktuelle technische und politische Entwicklungen, recherchieren Fakten und Fälle, geben Bürger.innen kompetent und umfassend Auskunft, beantworten Presseanfragen und unterhalten dafür ganzjährig ein Büro. Je erfolgreicher unsere Arbeit ist, desto höher werden unsere Kosten – und der Arbeitsaufwand ist mit ehrenamtlichen Kräften allein nicht mehr zu bewerkstelligen.

... wirken Sie mit!

Sie können etwas bewegen: Mit einer Spende unterstützen Sie unseren Einsatz gegen Gewissenlosigkeit und Resignation und für eine lebenswerte moderne Welt. Auch mit einem kleinen Betrag können Sie uns helfen: Wenn viele Menschen regelmäßig 20, 50 oder 100 Euro im Monat beitragen, geben Sie uns eine langfristige Basis, um weiter unabhängig zu arbeiten.

Digitalcourage e.V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt - eine Spendenquittung schicken wir selbstverständlich zu. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Spenden Sie online: https://digitalcourage.de/spende/ oder per Überweisung:

Digitalcourage e.V.

Konto: 5459545901
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 37020500

Internationale Kontonummer: IBAN DE 97370205005459545901
Internationale Bankleitzahl: BFSWDE33XXX

P.S: Unabhängige Arbeit braucht unabhängiges Geld - wo soll es herkommen, wenn nicht von Ihnen?

 

Aktuelles

  • Der Termin für die nächsten BigBrotherAwards steht fest: Am Freitag, 5. Mai 2017 um 18 Uhr vergeben wir wieder die „Oscars für Datenkraken“.
  • Karten für die nächste Verleihungsgala gibt es im Vorverkauf im Shop und an der Abendkasse.
  • Die Preisträger.innen der BBA 2016 finden Sie auf der Jahresseite 2016

Über die BigBrotherAwards

Die BigBrotherAwards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt.  Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

In Deutschland werden sie organisiert und ausgerichtet von Digitalcourage, Mitveranstalter sind unter anderem die DVD, ILMR und der CCC.