BigBrotherAwards online ansehen

Die BigBrotherAwards 2019 in voller Länge gibt es online auf media.ccc – vielen Dank VOC! (Bilder von der Verleihung im Bielefelder Stadttheater ansehen)
Für den Terminkalender: Die BigBrotherAwards 2020 werden am Donnerstag, 30. April 2020 im Stadttheater Bielefeld und online verliehen! Wer aktuelle Infos möchte, kann hier den E-Mail-Newsletter von Digitalcourage abonnieren.

 

Videos der einzelnen Laudationes:

Über die BigBrotherAwards

Die BigBrotherAwards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt.  Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

In Deutschland werden sie organisiert und ausgerichtet von Digitalcourage, Mitveranstalter sind unter anderem die DVD, ILMR und der CCC.

Kategorie: Behörden und Verwaltung

Laudator: Dr. Rolf Gössner
Der BigBrotherAward 2019 in der Kategorie Behörden & Verwaltung geht an den hessischen Innenminister Peter Beuth (CDU).

Kategorie: Biotechnik

Laudator: Dr. Thilo Weichert
Der BigBrotherAward 2019 in der Kategorie Biotechnik geht an die Firma Ancestry.com.

Kategorie: Kommunikation

Laudatorin: Rena Tangens
Der BigBrotherAward 2019 in der Kategorie Kommunikation geht an die Precire Technologies GmbH in Aachen.
 

Kategorie: Technik

Laudator: Frank Rosengart
Der BigBrotherAward 2019 in der Kategorie Technik geht an das „Technical Committee CYBER“ des Europäischen Instituts für Telekommunikationsnormen (ETSI), vertreten durch den Chairman Alex Leadbeater.
 

Kategorie: Verbraucherschutz

Laudator: padeluun
Der BigBrotherAward 2019 in der Kategorie Verbraucherschutz geht an ZEIT ONLINE.
 

BigBrotherAwards überall

Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

Navigationshilfe

Im Menü oben erreichen Sie unter „Preisträger“ alle Laudationen, viele davon auch in einer englischen Übersetzung. Unter „Presse“ befinden sich Informationen zum Veranstaltungsort und weitere Materialien. Weitere Hintergründe („Über uns“) und Möglichkeiten zur Teilhabe („Unterstützen“) werden ebenfalls angeboten.

Was sind die BigBrotherAwards?

Spannend, unterhaltsam und gut verständlich werden die ‚Oscars für Überwachung' (Le Monde) an die größten Datensünder des letzten Jahres vergeben. Eine Jury aus prominenten Bürgerrechtlern verleiht jährlich diesen Datenschutz-Negativpreis an Firmen, Organisationen und Politiker.

Die BigBrotherAwards bewirken viel: Sie machten zum Beispiel Rabattkarten, Scoring, Mautkameras, Farbkopierer und Handyüberwachung als Gefahr für Grundrechte und Privatsphäre bekannt. Sie warnten schon früh vor der Gesundheitskarte, der Steuer-ID und der Vorratsdatenspeicherung. Schon lange vor den Skandalen bei Lidl, Telekom, Bahn und Co. wurden die BigBrotherAwards an diese Konzerne verliehen. Ein Abend der gelebten Politik mit den Mitteln des Theaters, geschliffener Rede, Musik und Tanz.