Microsoft kauft KI-Unternehmen Nuance

12.4.2021 – Update zum BBA 2018 für Microsoft:
Für knapp 20 Milliarden US-Dollar kauft Microsoft das KI-Unternehmen Nuance und stärkt damit seine Fähigkeiten bei der Spracherkennung (siehe auch BBA 2019 an Precire). Weiterhin erhöht Microsoft dadurch seinen Einfluss auf das Gesundheitswesen, wo Software von Nuance von sehr vielen Ärzten in den USA bei der Dokumentation von Patientenakten genutzt wird.

Schufa nimmt Kontodaten-Schnüffelei teilweise zurück

24.3.2021 – Update zum BBA 2001 für Informa und Scoringverfahren:
Die Schufa rudert mit dem Projekt „CheckNow“ nach massiver öffentlicher Kritik teilweise zurück. Einem neuen Konzept zufolge sollen keine Daten mehr von der Schufa-Tochterfirma Finapi an die Konzernmutter fließen. "So ganz mochte man sich aber von Check Now noch nicht verabschieden," schreibt die FAZ, "man plant, das Projekt umzubenennen und grundsätzlich anders zu gestalten. So sollen die Verbraucher vorab selbst die Daten und die Auswirkung auf die Bonität bekommen dürfen und dann selbst entscheiden, ob sie diese weiterleiten wollen."

Precire Technolgies hat neuen Besitzer

23.3.2021 – Update zum BBA 2019 für Precire Technologies:
Das Aachener Start-up Precire wurde von der „4 Technology Group“ aufgekauft, einem Zusammenschluss von Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation und Künstliche Intelligenz. Bestehende Partnerschaften und Kundenbeziehungen von Precire sollen erhalten und ausgebaut und die Sprachanalysesoftware weiterentwickelt werden. Von Datenschutz keine Spur.

China verbietet Funktionären, mit Teslas zu fahren

21.3.2021 – Update zum BBA 2020 für Tesla:
Die chinesische Regierung schränkt die Nutzung von Tesla-Fahrzeugen durch Militärangehörige und Mitarbeiter.innen wichtiger staatlicher Unternehmen ein. Die Staatsführung befürchtet, dass die Daten, die durch eine Vielzahl an Überwachungskameras und Sensoren gesammelt werden, an die USA transferiert würden und dadurch die nationale Sicherheit Chinas gefährden könnten.

Susanne Eisenmann will sich aus der Politik zurückziehen

16.3.2021 – Update zum BBA 2020 für die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg Susanne Eisenmann:
Susanne Eisenmann, Gewinnerin des BBAs 2020 für ihr Bestreben, Microsoft flächendeckend in den Schulen Baden-Württembergs einzusetzen, hat angekündigt, sich nach ihrer Wahlniederlage (Landtagswahlen BaWü 2021) aus der Politik zurückzuziehen. Nicht nur wir, sondern auch viele Eltern, mit denen wir zusammenarbeiten, hoffen auf eine Kehrtwende beim Thema Digitalisierung in der Bildungspolitik in Baden-Württemberg.

Schufa will Kontoauszüge durchforsten

10.2.2021 – Update zum BBA 2001 für Informa und Scoringverfahren:
Die Schufa testet unter dem Namen „CheckNow“ ein neues Produkt, das ihr Zugang zu privaten Kontoauszügen gewährt. Natürlich „ganz freiwillig“. Digitalcourage will verhindern, dass die Schufa sich so einfach einen Kontozugriff erschleichen kann, und fordert außerdem, dass die Schufa und andere Scoringunternehmen endlich ihre Berechnungsformeln für die Scorewerte offenlegen.

Änderung des Ausländerzentralregistergesetzes verfassungswidrig?

8.2.2021 – Update zum BBA 2000 für das Bundesverwaltungsamt und sein Ausländerzentralregister:
Seit Jahren werden dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit dem Ausländerzentralregister (AZR) immer mehr informationelle Eingriffe gegenüber Menschen aus Nicht-EU-Ländern erlaubt. Weitere Änderungen weist das Netzwerk Datenschutzexpertise endgültig als verfassungs- und europarechtswidrig zurück.

Generali Versicherung verliert vor Gericht

6.2.2021 – Update zum BBA 2016 für die Generali Versicherung:
Die Generali Versicherung bietet ihren Kund.innen Boni an, wenn sich diese von ihnen überwachen lassen und Gesundheitsdaten übermitteln. Die Verbraucherschutzorganisation Bund der Versicherten (BdV) gewann nun gegen die Generali Versicherung vor dem Landgericht München und erklärte somit zwei Vertragsklauseln des Tarifs „SBU-professional Vitality“ für unwirksam.

Einführung der elektronischen Patientenakte

14.1.2021 – Update zum BBA 2015 für die elektronische Gesundheitskarte:
Zum 1. Januar 2021 wurde die elektronische Patientenakte (ePA) eingeführt, in der zukünftig Rezepte, Medikationspläne und Behandlungsberichte gespeichert werden können. Auch wenn sie praktisch erscheinen mag: Eine zu schnelle und nachlässige Einführung und Umsetzung der ePA, wie dies aktuell der Fall ist, kann zu irreversiblen Schäden führen, die uns alle betreffen.

EGMR nimmt Klage gegen Bundesnachrichtendienst an

11.1.2021 – Update zum BBA 2015 für den Bundesnachrichtendienst:
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) nimmt die Klage der Journalistenorganisation „Reporter ohne Grenzen“ gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) an. Die Beschwerde richtet sich gegen die absurde Forderung beweisen zu müssen, überwacht worden zu sein, um sich über den BND beschweren und Reformen fordern zu können.

Tags: 

Seiten

RSS - Updates abonnieren