Susanne Eisenmann will sich aus der Politik zurückziehen

16.3.2021 – Update zum BBA 2020 für die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg Susanne Eisenmann:
Susanne Eisenmann, Gewinnerin des BBAs 2020 für ihr Bestreben, Microsoft flächendeckend in den Schulen Baden-Württembergs einzusetzen, hat angekündigt, sich nach ihrer Wahlniederlage (Landtagswahlen BaWü 2021) aus der Politik zurückzuziehen. Nicht nur wir, sondern auch viele Eltern, mit denen wir zusammenarbeiten, hoffen auf eine Kehrtwende beim Thema Digitalisierung in der Bildungspolitik in Baden-Württemberg.

Frau Eisenmann will Microsoft an Schulen in BaWü einführen

14.12.2020 – Update zum BBA 2020 für die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg Susanne Eisenmann:
Nach der Verleihung des BBAs an Susanne Eisenmann, Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg, stellte sie unsere Anschuldigungen Microsoft 365 an Schulen einzuführen als unbegründet und falsch dar. Wenige Wochen später, wurden ihre Absichten im Bildungsausschuss des Ministeriums offiziell entlarvt – heftige Proteste folgten und sind in vollem Gange.

Susanne Eisenmann ignoriert die Kritik an Microsoft als Schulplattform

1.10.2020 – Update zum BBA 2020 für Susanne Eisenmann:
Anstatt sich der Kritik zur Einführung von Microsoft 365 an Schulen zu stellen und auf sie einzugehen, ignorierte Frau Eisenmann diese und versuchte sie als unbegründet darzustellen. Dieses Verhalten des Kultusministeriums halten wir für höchst fragwürdig. Der Landtag Baden-Württembergs hat dagegen besser zugehört und die Absichten Frau Eisenmanns entlarvt.

RSS - Susanne Eisenmann abonnieren