Verleihung der BigBrotherAwards 2021 in der Hechelei in Bielefeld – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Navigationshilfe

Im Menü oben erreichen Sie unter „Preisträger“ alle Laudationen, viele davon auch in einer englischen Übersetzung. Unter „Presse“ befinden sich Informationen zum Veranstaltungsort und weitere Materialien. Weitere Hintergründe („Über uns“) und Möglichkeiten zur Teilhabe („Unterstützen“) werden ebenfalls angeboten.

Datenkrake bei den BigBrotherAwards 2021 – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Verleihung des BigBrotherAwards 2021 in der Kategorie Gesundheit an die Doctolib GmbH; Laudatio von Dr. Thilo Weichert – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Der BigBrotherAward 2021 in der Kategorie Mobilität geht an die EU-Komission für das „On-Board Fuel Consumption Meter“ (OBFCM) ; Laudatio von Frank Rosengart – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Laudator Frank Rosengart – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Die Jury verabschiedet Rolf Gössner – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Laudator Peter Wedde – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

 

padeluun vergibt den BigBrotherAward 2021 in der Kategorie "Public Intellectual" an Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin, stellvertretender Vorsitzender des
Deutschen Ethikrats – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Beatboxer Dad‘s Phonkey trat während der Gala mit überraschenden Improvisationen auf – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

 

Markus Schimpp spielte während der Gala Eigenkompositionen aus seinem aktuellen Projekt „Blue Hour Piano Book“ und aus seinem Album „Yearning for Silence“ – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Die BigBrotherAwards 2021 fanden in der Hechelei in Bielefeld statt; Dekorationen von der Bielefelder Künstlerin Angelika Höger – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Die Jury der BigBrotherAwards 2021; v.l.n.r.: Dr. Thilo Weichert, Frank Rosengart, Rena Tangens, padeluun, Peter Wedde, Rolf Gössner (seit 2021 nicht mehr aktiv in der Jury) – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Laudator Dr. Thilo Weichert – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Ein BigBrotherAward 2021 in der neuen Kategorie „Was mich richtig wütend macht” geht an Google; Laudatio von Rena Tangens – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Laudatorin Rena Tangens – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Rolf Gössner verabschiedet sich als Jurymitglied – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Peter Wedde verleiht den BigBrotherAward 2021 in der Kategorie Bildung an die Proctorio GmbH – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Laudator padeluun – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Video-Botschaft des Preisträgers Julian Nida-Rümelin – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Moderator Andreas Liebold spricht mit Leena Simon von der Social Media-Redaktion über Publikums-Reaktionen – Foto von inflac CC BY-SA 4.0

Die BigBrotherAward-Statue wurde 2021 leider von keinem der Preisträger abgeholt – Foto von Matthias Hornung CC BY-SA 4.0

Über die BigBrotherAwards

Die BigBrotherAwards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt.  Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

In Deutschland werden sie organisiert und ausgerichtet von Digitalcourage, Mitveranstalter sind unter anderem die DVD, ILMR und der CCC.

Jetzt Newsletter von Digitalcourage bestellen

Der kostenfreie E-Mail-Newsletter informiert ein- bis zweimal im Monat über die Arbeit von Digitalcourage und Veranstaltungen. Jetzt anmelden.